Schlagwort-Archive: Rock

Musiktipp: Saving Abel + Rev Theory

Hallo Zusammen,

Heute mal zwei Empfehlungen!

Schon seit ungefähr fünf Jahren höre ich sehr gern die Musik von Saving Abel. Eine Hard-Rock-Band aus dem US-Bundesstaat Mississippi. Einflüsse sind hier der klassische Post-Grunge und Southern Rock. Sehr große Ähnlichkeit zu der Musik von Hinder lässt sich nicht bestreiten 😉

Hier ein paar meiner Favoriten (diesmal leider ohne Videos, da in Deutschland gesperrt):

  • New Tattoo
  • Addicted
  • 18 Days
  • Drowning (Face Down)
  • Mississippi Moonshine

Ja, es sind auch ein paar ruhige Songs dabei, auch sowas muss ab und an mal sein 😀

So…

Nun zur zweiten Band… Rev Theory.
Stil und Mischung sind ziemlich das gleiche wie bei Saving Abel, weswegen ich das auch mal irgendwann bei YouTube vorgeschlagen bekommen habe.

Auch hier ein paar Vorschläge aus meiner Playlist:

So… nun wie immer happy listening,
Chris 😉

Musiktipp: Ankor

Hallo Zusammen,

Ich weiß, ich gehe euch damit auf den Geist, aber ich muss euch noch eine Empfehlung bezüglich Musik aussprechen! Wer da keine Lust drauf hat, kann ja gehen 😛

Heute: Ankor
Genre: Alternative Rock/Metal
Ursprung: Spanien

Die Musik ist eingängig und macht Laune!
Dabei sind auch Songs wie „My Own Angel“ für die, die es etwas ruhiger haben wollen.

Aus meiner Sicht sind allerdings folgende Songs besonders zu empfehlen 😉

Bis jetzt wurden nur zwei Alben veröffentlicht.
Das erste Album „My Own Angel“ kann hierzulande via Amazon geordert werden, wohingegen das zweite „Last Song For Venus“ schon schwieriger als Datenträger zu bekommen ist. Ich habe es aber über den Shop der Band, direkt in Spanien, ordern können.

Also… Reinhören! 😉

Beste Grüße,
Christian

Musiktipp: Michael Kiske & Amanda Sommerville

Hallo Zusammen,

Nachdem wieder einmal viel Zeit ins Land gegangen ist, muss hier auch mal wieder etwas passieren!

Heute bringe ich euch, wie schon in der Überschrift zu sehen, einen weiteren Musiktipp mit.
Hierbei handelt es sich um eine Kollaboration zwischen Amanda Sommerville (bekannt durch Avantasia, Aina und auch ein paar Solo-Platten) und Michael Kiske (ex Front-Sänger von Helloween).
Das Genre hier ist eine Mischung aus Melodic-Rock und Heavy-Metal.

Vor kurzem ist erst das aktuellste Album (City of Heroes)  dieser Kollaboration veröffentlicht worden, welches ich ohne weiteres weiter empfehlen kann.

Um einfach mal schnuppern zu können, hier mal ein paar Songs:

Also… Happy listening 😉

Beste Grüße,
Christian

Musiktipp: Van Canto

Heho,

Ich kann es gar nicht glauben, dass ich noch gar nicht von Van Canto berichtet habe.
Ich kenne diese Band nun schon ein oder zwei Jährchen und muss echt sagen, dass sie definitiv hörenswert sind!

Stil: Man mag es kaum glauben… Aber es ist Metal! 😛
Um genauer zu sein, es ist eine Art A-Capella-Metal. Aber auch nur eine Art.
Von der Komposition her bewegt sich die Band im Power Metal-Feld und kann mit Bands wie Blind Guardian verglichen werden.
Instrumente wie Gitarren, Bass und Keyboard sucht man hier allerdings vergebens, diese werden von den Stimmen der Sänger imitiert. Einzig das Schlagzeug ist als „echtes“ Instrument vorhanden (daher auch nur eine Art „A-Capella“ ;)).

Zum reinschnuppern möchte ich euch folgende Songs ans Herz legen:

Für weitere Infos könnt ihr… Ach was, ihr könnt euch auch mal selbst was zusammen suchen, Google ist euer Freund 😛

Also, reinhören, genießen und Spaß haben 😉

Beste Grüße,
Chris

P.S.
Ach ja, ist eine deutsche Band! 🙂

Musiktipp: Battle Beast

Heho,

Wieder Musik… Da müsst ihr durch 😛

Diesmal auf dem Plan: Battle Beast
Wer schon immer mal wissen wollte, wie sich Manowar oder Iron Maiden mit einer Frontfrau anhört, der sollte sich diese finnische Metal-Band in jedem Fall mal anhören.
Power-Metal vom feinsten!

Songs die ich zum „Reinschnuppern“ empfehlen kann???
Schau da:

Ja, es ist die gleiche Band, auch wenn da zwei verschiedene Frauen zu sehen/hören sind.
2012 gab es einen Wechsel, da die eine sich wohl mehr um die Familie kümmern wollte.

Mein Fazit: Hörenswert

Gekauft habe ich noch keines der beiden Alben, sie stehen aber definitiv auf meinem Wunschzettel 😉

Infos:

Beste Grüße,
Chris

Musiktipp: Amaranthe

Hallo Zusammen,

Schon wieder Musik?!
Ja, habe derzeit keine interessanteren Themen 😛

Dieses Mal berichte ich von der schwedisch-dänischen Metal-Band Amaranthe.
Der Stil ist, meiner bescheidenen Meinung nach, nicht genau definierbar. Es ist ein Mix aus den verschiedensten Metal-Genres (z.B. Melodic Death Metal) und verschiedensten elektro Genres.
Aber ich finde ja, dass das interessanteste an dieser Band wirklich der wechsel zwischen gutturalem und klarem Gesang ist. Und dann ist auch noch eine Frau mit dabei (natürlich ist sie NICHT für den gutturalen Gesang zuständig ;)).

Wie die Band meine Aufmerksamkeit gewonnen hat?
Tjoa… Da war plötzlich ein Eintrag in meiner YouTube-Empfehlungs-Liste mit einem Vorschaubild einer netten Dame (Ja, ich bin halt auch nur ein Mann ^^).
Ich hab‘ drauf geklickt und zack… Ich fand und finds gut.
So gut, dass ich mir direkt das Debüt-Album „Amaranthe“ zugelegt habe.

Reinhören? Hier:

Wenn ihr die Gelegenheit bekommt, hört auch mal bei „Breaking Point“, „Automatic“ und „The Nexus“ rein.
Das aktuelle Album „The Nexus“ ist definitiv auch schon auf meiner Amazon-Wishlist.

Infos zur Band findet ihr wie immer im Netz bei Wikipedia, Laut und auf der Band-Seite.

Beste Grüße,
Chris

Musiktipp: Ancient Bards

Tach auch…

Stimmt, ist wieder einmal lange her, aber so ist das Leben nun mal 😉

Heute steht mal wieder ein Musiktipp auf dem Programm: Ancient Bards
Fragt nicht wie ich zu der Band gekommen bin, urplötzlich lagen ein paar Songs dieser italienischen Metal-Band in meiner Youtube-Playlist und ich muss sagen, mir gefällts.
Stil ist offiziell Symphonic-Metal, enthält aber auch Elemente die aus dem Power- bzw. Speed-Metal bekannt sind.

Infos zur Band selbst findet ihr auf Wikipedia und der Band-Homepage.

Wer mal reinhören möchte kann das auf YouTube:

Ich selbst habe mir direkt das aktuelle Album „Soulless Child“ zugelegt und bin durchweg begeistert.

Rock‘ On,
Chris

Volbeat… Nur zu empfehlen ;)

Hallo Zusammen,

Heute gibt es mal wieder einen kleinen Musiktipp von mir.
Dieses mal geht es um die Band „Volbeat„…

Gegründet im Jahre 2001 haben sie bis heute vier Alben produziert, von denen eins besser ist, als das andere.
Die Musik die sie machen schweift irgendwo zwischen Rock, Metal, Country, Rock’n’Roll, Punk Rock und Blues umher, gilt im Groben und ganzen aber eher bei Heavy-Metal/Rockability einzuordnen.

Die Band selbst besteht aus vier Mitgliedern:

  • Michael Schøn Poulsen (Gesang und Gitarre)
  • Thomas Bredahl (seit 2006 an einer weiteren Gitarre)
  • Anders Kjølholm (Bass)
  • und Jon Larsen (Schlagzeug)

Die meisten werden die Band seit Rock am Ring in diesem Jahr kennen, bzw. spätestens seit dem ihr Song „Fallen“ auch im Radio zu hören ist.

Wer noch nicht überzeugt ist, sollte sich die Songs auf ihrer Webseite anhören und zusätzlich noch schauen, ob er irgendwo eine Aufnahme von dem Song „River Queen“ findet.

Weitere Infos zur Band findet ihr wie immer unter laut.de, Wikipedia und natürlich auf der Band-Webseite 😉

Ich werde mir die CDs definitiv noch ordern, was ihr macht, bleibt natürlich euch überlassen XD

Beste Grüße und frohes Lauschen,
Christian

Musiktipp: Hinder

Hallo Zusammen,

Weil mir grad danach ist, gibt es heute auch mal wieder einen Musiktipp von mir 😉

Diesmal geht es um die Band „Hinder“…
Gegründet im Juli 2001, in Oklahoma City, haben sie  mittlerweile zwei Studio Alben („Extreme Behavior“ (2005) und „Take It to the Limit“ (2008)) produziert, die ich jedem nur empfehlen kann.

Die Musik geht in Richtung Post-Grunge, also so in etwa wie Nickelback… nur besser 😀

Wer sich mit Nickelback gar nicht identifizieren kann, sollte sich aber dennoch folgende Songs anhören und sich dann eine Meinung bilden:

  • Use Me
  • Take Me Home Tonight
  • One Night Stand
  • und Lips Of An Angel

Wer noch mehr Infos zur Band haben will, schaut bei der Bandseite oder Wikipedia vorbei 😉

Beste Grüße und ROCK ON,
Christian

P.S.
Ich bin übrigens via last.fm auf die Band gekommen 😉
Und wer auch bei last.fm angemeldet ist, kann sich ja mit mir anfreunden.